Vollmond- und Neumond-Meditation

„Meditation ist kein Tun, sondern ein Geschehen- ein inneres Lauschen“

Wenn wir der Stille in uns lauschen, empfangen wir den tonlosen Ton „der Stimme der Stille“ aus unserem Herzzentrum.

Meditationen während der Stunden des Vollmonds haben eine besonders förderliche Wirkung auf das Denkvermögen, die Sinne und den Körper.

Dank der kooperativen und magnetischen Energien dieser Zeit kann unsere Seele diese drei Ebenen in uns mit Leichtigkeit in eine innere Ausrichtung bringen.

All jenen, die diese Meditation gerne durchführen möchten, wird empfohlen, schon einen Tag vor dem Vollmond nur leichte Kost zu sich zu nehmen und von allzu viel Aktivität im Außen absehen.

Der Vollmond gilt als eine von der Natur gegebene Gelegenheit, durch die wir die innere Ausrichtung wiedergewinnen und vom Licht der Seele erfüllt werden können.

Ohne solche Ausrichtung kann sich das Seelenlicht nicht ausbreiten. In der Schöpfung ist dieses Licht ewig gegenwärtig.

Durch die Ausrichtung unseres mentalen, emotionalen und physischen Körpers wird es uns möglich, das zu erleben, was uns in der Tiefe erfüllt:

„das Licht der Seele, der Klang der Seele - auch die Musik der Seele genannt - und die Magie der Schöpfung“.

 

Termine 2019

jeweils von 19.00 -20.00 Uhr, ab August:

  • Mittwoch 14.8.2019,
  • Freitag 13.9.2019,
  • Sonntag 13.10.2019,
  • Montag 11.11.2019,
  • Mittwoch 11.12.2019

Kosten: freiwilliger Kostenbeitrag

 

 

Organisation:
H. Roß, frauen@yoginikreis.de oder 0151 7421992


Veranstaltungsort:
Seminarraum Yoginikreis
Bahnhofstr. 46A (Ecke Schmaler Weg)
48607 Ochtrup